Die jetzige Arbeitsgruppe (AG) Wohnumfeld existiert seit 2012.

Wer sind wir:

  • Nachbarn und Freunde des Klausenerplatz-Kiezes

Was wollen wir:

  • unseren Kiez verschönern
  • Vandalismus durch ein gepflegtes Wohnumfeld vorbeugen
  • die Grünflächen erhalten, die durch das Bezirksamt nicht mehr betreut werden
  • Förderung und Vernetzung des nachbarschaftlichen Miteinanders durch gemeinsame Aktionen
  • Lebens- und Aufenthaltsqualität im Kiez fördern

Wie machen wir das:

  • mehrmals im Jahr finden größere Pflanzaktionen statt
  • regelmäßige Pflege der Pflanzkübel, der Hochbeete am Kläre-Bloch-Platz und der Grünfläche an der östlichen Knobelsdorffstraße
  • Bewässern der Bäume im Kiez
  • Vorschläge und Forderungen an das Bezirksamt richten

Was wünschen wir uns:

  • neue aktive Mitmacher, vor allem für die regelmäßige Beetpflege
  • Blumenkübel-Gießpaten
  • Kuchen 😉

Kontakt:

E-Mail: , Betreff: Wohnumfeld AG

Unser Wohnumfeld gemeinsam gestalten

Die Wohnumfeld AG im Kiezbündnis Klausenerplatz e.V.

Wer sind wir?

Bereits in den Anfängen des Kiezbündnisses gab es eine Arbeitsgruppe (AG) „Wohnen und Wohnumfeld“. Da sowohl die Berliner Stadtreinigung (BSR) als auch das bezirkliche Grünflächenamt ihre Aufgaben in den Folgejahren zuverlässig erledigten, kamen die Aktivitäten der damaligen AG zum Erliegen.

2012 lebte unsere AG Wohnumfeld wieder auf, da insbesondere das Grünflächenamt sich, als Folge von Personal- und Mittelkürzungen, kaum noch um die Grünflächen im Kiez kümmert.

Es fanden sich Anwohner und Freunde des Klausenerplatz-Kiezes zusammen, denen die Verschönerung des gemeinsamen Wohnumfeldes sowie die Verbesserung der Aufenthaltsqualität an bestimmten Plätzen und Straßen am Herzen liegen. Neben möglichst viel „Grün“ gehören dazu zum Beispiel:

  • Erhalt und Schaffung von Sitzmöglichkeiten,
  • Erhalt der alten Schwengelpumpen,
  • Forderung nach Installierung von Trinkbrunnen
  • Forderung nach Schaffung von Springbrunnen zur Verbesserung des Kleinklimas (z.B. am neuen Stadtplatz Horstweg/Wundtstraße),
  • Nutzung von freien Flächen zur Außenbewirtschaftung durch die im Kiez vorhandenen Cafes, Restaurants und Bistros, ohne Behinderung von Zufußgehenden.

Auch die Stärkung und Vernetzung des nachbarschaftlichen Miteinanders, z.B. durch gemeinschaftliche Pflanz-Aktionen, ist uns sehr wichtig und ein schöner „Nebeneffekt“ unserer Aktivitäten.

Da sich im Laufe dieser nun 10 Jahre manche aus gesundheitlichen oder zeitlichen Gründen nicht mehr so einbringen können wie früher, würden wir uns über viele neue aktive Mitmacher freuen; eine formelle Mitgliedschaft im Kiezbündnis ist dafür keine Bedingung.

Wir kümmern uns z. B. um

  • die Hochbeete am Kläre-Bloch-Platz
  • die Beete am östlichen Ende der Knobelsdorffstraße (kurz vor der Schloßstraße)
  • die 18 Blumenkübel in der Nehring- und Knobelsdorffstraße

Aktionen/Erfolge

  • Direkt am Klausenerplatz konnte die „alte“ Wohnumfeld AG erreichen, dass ein Schutzzaun um die Liegewiese aufgestellt wurde.
  • Im Bereich des Wohnumfelds wurden einige „Kiezputz-Aktionen“ und andere Maßnahmen zur Säuberung des Kiezes durchgeführt.
  • Wir konnten erreichen, dass defekte historische Schwengelpumpen wieder funktionstüchtig gemacht und alle Pumpen gestrichen wurden.
  • Unterstützend haben wir 2014 Lisa e.V. bei einem Jugend-Projekt zur Bemalung der Telekom-Kästen im Kiez begleitet.
  • Im Herbst 2014 haben wir im Rahmen des “Aktionstages für ein schönes Berlin” mehrere alte Holzbänke in der Knobelsdorff- und Nehringstraße neu gestrichen.
  • Für ihre Arbeit erhielt die Initiative 2014 den Ehrenamtspreis des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf und im Mai 2015 den Erwin-Barth-Preis (PDF, 249 KB).
  • Im Rahmen des Projekts „Urban Gardening im Klausenerplatz-Kiez 2016“ wurden u.a. Straßenbäume nachgepflanzt, Baumscheiben begrünt und viele bunte Rosen am Kläre-Bloch-Platz nachgepflanzt.
Wohnumfeld

Im Laufe eines jeden Jahres finden meist mehrere Pflanzaktionen statt, bei denen wir gemeinsam Frühlingsblüher, Sommerblüher oder auch Zwiebelblumen pflanzen, Unkraut jäten, Rosen schneiden, ggf. Müll entfernen und gießen.

Sie können uns gerne unterstützen

  • bei der regelmäßigen Beetpflege am Kläre-Bloch-Platz
  • beim Gießen von Straßenbäumen und der Beete in den Sommermonaten
  • als Blumenpflege-Pate für einen der Blumenkübel in der Nehring- und Knobelsdorffstraße
  • bei der Organisation all‘ dieser Aktivitäten

Über weitere Aktionen und Projekte informieren wir per E-Mail-Verteiler der Wohnumfeld AG, im Newsletter „Kiez-Brief“ oder mit Plakaten in den Schaukästen des Kiezbündnisses. Gerne fügen wir Ihre E-Mail-Adresse unserem Wohnumfeld-Verteiler hinzu, schreiben Sie uns!