Wohnumfeld - Klausenerplatz.de
Sie sind hier:Wohnumfeld

Wohnumfeld

AG Wohnumfeld

Bereits in den Anfängen des Kiezbündnisses gab es eine AG „Wohnen und Wohnumfeld“. Diese bemühte sich erfolgreich, eine anerkannte Mietervertretung bei der WIR (heute: GEWOBAG) zu gründen. Nach einer Wahl unter den Mietern wurde der „Mieterbeirat Klausenerplatz“ gegründet, der heute die Interessen der GEWOBAG-Mieter – unabhängig vom Kiezbündnis – vertritt.

Im Bereich des Wohnumfelds wurden einige „Kiezputz-Aktionen“ und andere Maßnahmen zur Erhöhung der Sauberkeit durchgeführt. Als größten Erfolg konnten wir die Errichtung eines Schutzzaunes um die Liegewiese am Klausenerplatz erreichen.

Da sowohl die BSR als auch das bezirkliche Grünflächenamt ihre Arbeiten im Kiez in den Folgejahren zuverlässig erledigten, kamen die Aktivitäten der AG zum Erliegen.

Da insbesondere das Grünflächenamt als Folge von Personal- und Mittelkürzungen seine Pflichten in den letzten Jahren mehr und mehr vernachlässigte, gründete sich 2012 eine neue AG Wohnumfeld. Sie hat es sich zur Aufgabe gestellt, die öffentlichen Grünflächen im Kiez zu betreuen und darüber hinaus die das städtebauliche Ensemble (Häuserfassaden, Gehwegpflasterungen, Straßenpumpen, Gaslaternen usw.)  vor ahistorischen Veränderungen zu bewahren.

 

Fotos von den Aktivitäten der AG finden Sie in der Interner LinkFotogalerie

Pflanzaktion Samstag, 26. November ab 10:30 Uhr

Pflanzaktion Plakat
Pflanzaktion Plakat

Einladung an alle Anwohner*innen zum Mitmachen am Samstag, 26. November 2016, ab 10:30 Uhr
Hochbeete auf dem Kläre-Bloch-Platz entkrauten, Müll beseitigen, winterharte Blumen nachpflanzen, Blumenzwiebeln setzen

Wir suchen Sie!

Urban Gardening Plakat
Urban Gardening Plakat

Im Rahmen unseres Urban Gardening-Projekts im Klausener­platz-Kiez 2016 suchen wir engagierte Mitmacher*innen mit Durchhaltevermögen:

  • Baumpflanzer*innen, die an einigen Tagen im Herbst bei der Nachpflanzung mehrerer Straßenbäume helfen.
  • Baumgießer*innen, die in den kommenden 3 Jahren mithelfen, die nachgepflanzten Straßenbäume zu wässern.
  • Nachbarschaftsgemeinschaften, die sich jeweils um einen nachgepflanzten Straßenbaum in der Nähe ihres Wohnhauses kümmern, vor allem wässern
  • Baumscheibengärtner*innen, die die unversiegelte Fläche um einen Straßenbaum (Baumscheibe) bepflanzen und pflegen wollen. Einfriedungen sind nun unter bestimmten Bedingungen zulässig.
  • Beetpfleger*innen für die Beete an der Knobelsdorffstraße, Ecke Schloßstraße. Teilbereiche können nach eigenen Vorstellungen gestaltet werden.

Wir stehen mit Rat und einem finanziellen Anschub zur Verfügung, melden Sie sich gerne

im KiezBüro oder

per E-Mail an

Öffnet Ihr standard E-Mail Programmbade.kiezbuendnis@web.de oder

Öffnet Ihr standard E-Mail Programmklimaschutzmanagement-klausenerplatz@charlottenburg-wilmersdorf.de

Link zum Seitenanfang