Sie sind hier:Ökokiez

Arbeitsgruppe Ökokiez 2020

Die Arbeitsgruppe Ökokiez2020 trifft im Kiezbündnis Klausenerplatz e.V sich in unregelmäßigen Abständen. Die Arbeitsgruppe tagt öffentlich und ist an Mitwirkenden interessiert. Falls Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, wenden Sie sich Bitte an das KiezBüro oder per Mail an

Öffnet Ihr standard E-Mail Programmklima(at)klausenerplatz.de.

Informationen zum Projekt

Das Projekt Ökokiez 2020 ist eine Initiative des Kiezbündnisses Klausenerplatz. Es ist unser Ziel, durch eine Reihe neuer, innovativer Maßnahmen im Quartier zum Klimaschutz beizutragen.

Die Arbeitsgruppe hat zu dem Projekt ein Konzept ausgearbeitet, das zum Startet den Downloaddownload zur Verfügung steht.

Veranstaltung des Bezirks zum Klimaschutzkonzept

Aus der Einladung der Bezirksstadträtin Elfie Jantzen:

"Das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf hat ein Klimaschutzkonzept für den Klausenerplatzkiez erstellen lassen. Die Initiative hierzu kam aus der Anwohnerschaft, unterstützt wurde die Erstellung auch durch das örtliche Gewerbe. Nach den Zwischenpräsentationen im März 2011 möchte ich Ihnen jetzt gemeinsam mit dem beauftragten Büro B. &S.U. mbH das Ergebnis und die geplanten weiteren Schritte vorstellen.

Ein wichtiger Baustein ist die vorgesehene Beantragung eines Klimaschutzmanagements für den „Ökokiez“, das in Absprache mit Beteiligten Maßnahmen umsetzen soll. Die entwickelten Maßnahmenvorschläge reichen von umsetzungsreifen Handlungsansätzen bis zu Ideen, bei denen noch Prüfbedarf besteht.

Bei der Veranstaltung möchte ich Ihre Meinung, Wünsche und Vorschläge anhören. Ich freue mich über Ihr zahlreiches Erscheinen und auf eine engagierte sachliche Diskussion.Information zum Vorhaben „Ökokiez 2020“- Klimaschutzkonzept für den „Klausenerplatzkiez“

Veranstaltung 

am 29.02.2012, 19.30 - 21.00.

in der Mensa der Nehring-Grundschule,

Nehringstr. 9 - 10

Infoflyer zum Klimaschutzkonzept

Infoflyer zum Klimaschutzkonzept

Das Amt für Umwelt und Naturschutz hat zum Beschluss des Klimaschutzkonzepts Klausenerplatz und für die am 29. Februar geplante Veranstaltung einen Informationsflyer veröffentlicht.

 

Der Flyer wird voraussichtlich ab Mittwoch, den 22. Februar in Läden, öffentlichen Einrichtungen und im KiezBüro ausliegen.

 

Startet den DownloadHier vorab zum Download (300KB).

Bezirk bestätigt Klimaschutzkonzept für den Kiez

Die Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf hat in der Sitzung im Januar 2012 das im Auftrag der Umweltverwaltung erarbeitete Klimaschutzkonzept für den Klausenerplatz zustimmend zur Kenntnis genommen. Zuvor hatte bereits der Umweltausschuss das Konzept einstimmig befürwortet. 

Im Februar möchte die neue Umwelt-Stadträtin Elifi Jantzen das Konzept und das weitere Vorgehen den Anwohnern auf einer Veranstaltung vorstellen.

Die Untersützung des Konzepts durch die Bezirksverwaltung ist Voraussetzung für die weitere Förderung des Vorhabens und einzelner Maßnahmen. Externer Link in einem neuem FensterWeitere Informationen auf der Website des Bezirks..

Projektpräsentation

Projektpräsentation 2011

Startet den DownloadDie Projektpräsentation steht ebenfalls als PDF zum download zur Verfügung (0,5 MB).

 

(c) Kiezbündnis Klausenerplatz / M. Burth. Veröffentlichung nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Rechteinhabers. 

 

 

Integriertes Kommunales Klimaschutzkonzept

Das "Integrierte Kommunale Klimaschutzkonzept für den Klausenerplatz-Kiez in Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf" wurde im Auftrag des Umweltamtes des Bezirks von der B.&S.U. Beratungs- und Service-Gesellschaft Umwelt Berlin mbH in Abstimmung mit einer Steuerungsgruppe des Bezirks erarbeitet.

Das Konzept analysiert die Energie- und CO2-Bilanz im Kiez in der Abgrenzung des ehemaligen Sanierungsgebiets Klausenerplatz. Auf dieser Grundlage werden in einem Maßnahmenkatalog für das, bis zum Kaiserdamm erweiterte Quartier, eine Fülle von Maßnahmen zur wirkungsvollen Reduktion der CO2 Emission vorgeschlagen.

Startet den DownloadDer Ergebnisbericht ((c) B.&.S.U.) umfasst 198 Seiten und steht zum Download zur Verfügung.

 

Kiezkampagnge Ökostrom

Tschüss Vattenafall
Plakat Kiezkampagne Tschüss Vattenfall

Atomausstieg selber machen

 

Verschiedene Einrichtungen, Einzelpersonen und Projekte aus dem Kiez haben sich der berlinweiten Kampagne "Tschüss Vattenfall" angeschlossen. Im Juni finden im Laden der Nehringstr 34 und im Jugendzentrum Schloß19 Veranstaltungen zur Kiezkampagne statt.

 

Externer Link in einem neuem FensterWeiterlesen

2. Informationsveranstaltung zum Projekt Ökokiez 2020

Anwohnerinformation Einladung
Anwohnerinformation Einladung

Am 30.03.2011 hat um 19.00 in der Mensa der Nehring-Grundschule unter Leitung der Umweltstadträtin Martina Schmiedhofer die zweite Informationsveranstaltung des Bezirksamts Charlottenburg zu dem Ökokiez 2020-Projekt stattgefunden. Herr Butz und Frau Dr. Rieck von der B.&S.U. haben über den Stand der Erhebungen im Kiez berichtet und beispielhaft einige Referenzmaßnahmen aus Klimaschutzkonzepten anderer Kommunen vorgestellt. Unter reger Beteiligung des zahlreichen Publikums fand im Anschluss eine Diskussion über die Erwartungen und Anforderungen an ein Klimaschutzkonzept aus Sicht der Anwohner statt.

 

Die auf der Veranstaltung gezeigte Präsentation mit freundlicher Genehmigung von B.&S.U. als PDF zum Download (868 KB).

 

Projekt Ökokiez 2020 ist gestartet!

Was kommt in den nächsten 10 Jahren auf uns zu? Im Sommer sind die Temperaturen wie in der Sahara, die Straßenbäume verdorren, die Energiepreise sind unerschwinglich und eine warme Wohnung wird zum Luxusgut? Solche Fragen haben sich bereits vor zwei Jahren einige Kiez-An­woh­ner gestellt und sich in einer Arbeitsgruppe im KiezBüro ausgemalt, was die drohen­de Klimaveränderung für den Kiez bedeuten könnte. Vor allem aber, was wir dazu beitragen könnten, um die Auswirkungen erträglich zu halten.

Mit dem 2008 von der damaligen Bundesregierung beschlossenen ehrgeizigen Klima­schutz­programm (IKEP) sollten bis 2020 unter anderem 40% CO2 Emissionen eingespart wer­den. Können diese, überwiegend für den Wohnungsneubau formulierten Ziele auch in einem Altbauquartier erreicht werden? Was ist in unserem Kiez überhaupt sinnvoll und wie können zusätzliche Kosten möglichst vermieden werden?

Als erster Schritt des Projekts „Ökokiez 2020“ konnte Ende letzten Jahres endlich das „Integrierte Klimaschutzkonzept für den Klausenerplatz“ beauftragt werden. Als Projektträ­ger für das Konzept konnte das Kiezbündnis das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf gewinnen, dem im November 2010 nach einem Jahr Wartezeit die Fördermittel vom Bundesministerium für Umwelt (BMU) genehmigt wurden. Weiterer Unterstützer des Projektes ist die GEWOBAG, die ebenso wie die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung (SenStadt) einen Teil der Ko-Fi­nan­zierung für das Klimaschutzkonzept übernimmt. Mit der Erstellung des Klimaschutz­konzeptes wurde nach einer Ausschreibung durch das Bezirksamt die Beratungs- und Service-Gesellschaft Umwelt mbH (B.&S.U.) aus Berlin beauftragt. Die B.&S.U. hat bereits verschiedene Klimaschutzkonzepte erstellt und beschäftigt sich u.a. auch mit kommunalen Fördermaßnahmen.

 Das Klimaschutzkonzept soll Ende dieses Jahres vorliegen und neben einer Bestands­aufnahme erste Maßnahmenvorschläge enthalten. Nach einer öffentlichen Diskussionsphase soll es vom Bezirksamt förmlich beschlossen werden. Erst danach beginnt die eigent­liche Umsetzungsphase des Projektes „Ökokiez 2020“.

Nur wenn es gelingt für die dann vorgeschlagenen Einzelmaßnahmen weitere Fördermittel einzuwerben, kann das Projekt „Ökokiez 2020“ Realität werden. Ziel des Kiezbündnisses ist es, verschiedenste Klimaschutz- und Klimavorsorgemaßnahmen im Kiezgebiet, modell­haft mit öffentlicher Förderung auszuführen. Das Ökokiez-Projekt eröffnet also Chancen für die Kiezbewohner, finanzielle Belastungen beim Klimaschutz zu vermeiden und gleich­zeitig die eigenen Energiekosten zu senken. Es sind aber u.a. auch Maßnahmen im Verkehr bzw. Straßenbereich oder zum privaten Konsum und zur Verbraucherberatung geplant.

Das Kiezbündnis hat bereits im Kiezblatt Nr.33 , beim Kiezfest 2009 und auf zwei öffentlichen Veranstaltungen 2008 und im November 2010 über das Projekt „Ökokiez 2020“ berichtet.

Alle Interessierten MitbürgerInnen aus dem Kiez sind herzlich eingeladen, sich an der AG Ökokiez beim Kiezbündnis zu beteiligen und eigene Vorschläge und Aktivitäten zum Projekt einzubringen.

 

Kontakt zur AG Ökokiez 2020 über das Kiezbüro oder per Mail.

Sonstige Ansprechpartner:

  • Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf - Umweltamt (Leiter des Umweltamts Wilhelm-Friedrich Graf zu Lynar, T. 90 29 - 14 500)
  • B.&S.U. (Projektleitung Dr. Ricarda Rieck, T. 39042 - 77)
  • GEWOBAG Wohnungsbau-AG (Katy Wollenberg, T. 4708 43 38)
  • Klimabüro Charlottenburg-Wlimersdorf - Bestandsermittlungen Gewerbe (Projektleitung Linda Tennert-Guhr, T. 74 74 27 74)
Link zum Seitenanfang