Sie sind hier:KiezBlatt

KiezBlatt

Das KiezBlatt ist die seit 2001 erscheinende Stadtteilzeitung für das Wohnquartier am Klausenerplatz. Es wird vom Kiezbündnis herausgegeben und erscheint mit vier Ausgaben pro Jahr. Die Zeitung hat eine Auflage von 4000 Exemplaren. Sie ist kostenlos und wird durch Auslage in Läden, Gaststätten und anderen Einrichtungen im Wohngebiet vertrieben. Die Druck- und Layoutkosten werden ausschließlich durch Anzeigen getragen. Autorenhonorare werden nicht gezahlt.

Das KiezBlatt wird von einer unabhängigen Redaktionsgruppe hergestellt.

Mehr Informationen

Redaktionelle Verantwortung

Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist
Klaus-Dieter Betz.
Die Redaktion ist im Interner LinkKiezBüro erreichbar.

Anzeigen schalten

Anzeigenkunden beachten bitte die Hinweise auf der Seite
Interner LinkAnzeigen schalten

Ihre Meinung ist gefragt

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zum neuen Heft.
Anregungen, Vorschläge und Kritik an
Öffnet Ihr standard E-Mail Programminfo@klausenerplatz.de

Ältere Ausgaben

finden Sie im Interner LinkKiezBlatt Archiv

Aktuelle Ausgabe

Download KiezBlatt 71
Download KiezBlatt 71

KiezBlatt 71 (Winter 2018)

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

mit dieser Ausgabe beschließen wir unseren Rundgang durch die Straßen im Kiez, bei dem wir überprüft haben, welche Veränderungen es hinsichtlich der Gewerbeszene in den vergangenen 15 Jahren gegeben hat. Wie wir sahen, gab es zwar etliche Neugründungen, doch auch erstaunlich viele „Dinosaurier“, die beständig und offenbar erfolgreich ihren Platz im Kiez behalten haben.

Sollten Sie den Kaiserdamm vermissen, so lassen Sie sich gesagt sein, daß wir diese Hauptverkehrsachse – im Unterschied zum Spandauer Damm – nicht zum Kiez zählen. In den ersten Jahren unseres Bestehens haben wir das KiezBlatt auch dort ausgelegt, stießen aber weder bei den Gewerbetreibenden noch bei den Bewohnern auf Interesse. Teilweise kannte man den Klausenerplatz und unseren Kiez überhaupt nicht …

Somit ist die Sophie-Charlotten-Straße die letzte, deren Gewerbeszene wir für Sie ebenso unter die Lupe genommen haben wie ihre Geschichte. Mit den „Großgaragen des Westens“ stellen wir auch ein historisch bedeutsames und denkmalgeschütztes Gebäude in der Straße vor.

Ein weiterer Beitrag befasst sich mit dem bevorstehenden Umbau des Autobahndreiecks Funkturm und den Ideen, in diesem Zusammenhang den Anschluß Knobelsdorffstraße an den Kaiserdamm zu verlegen und mit einer Überdeckelung der Autobahn und der Ringbahn neue Bauflächen zu gewinnen und die Anwohner vor Lärm und Feinstaub zu schützen.

Die Kündigung des Kiezladens „Sternschnuppe“ in der Nehringstr.11 (im Kiez oft noch „Onkel Metin“ genannt) haben viele Anwohner zum Protest bewegt. Und das mit Erfolg, denn Inhaber Tural Aktas konnte einen neuen Mietvertrag aushandeln. Diese und die ebenfalls erfolgreichen Proteste gegen den geplanten Abriß der alten Reithalle in der Neufertstr. 19-21 zeigen, daß Protestaktionen durchaus nicht sinnlos sind!

Unerfreulich hingegen, was die Beamtenwohnungsbaugenossenschaft im Horstweg bzw. im Vereinsweg angerichtet hat: Die wunderschöne Begrünung der Fassaden, die u.a. vielen Vögeln Schutz für ihre Nester geboten hat, wurde gegen die Proteste der Bewohner radikal entfernt!

Ein Porträt der neuen Pfarrerin in der Epiphanien- Gemeinde, die Vorstellung des schönen Blumengeschäfts „Bühler Floristik“, die Geschichte der legendären Kiez-Kneipe „Kastanie“, ein Gespräch mit dem Mieteraktivisten Klaus Helmerichs und diverse Kiez- und Gewerbenotizen komplettieren dieses Heft, das Ihnen etwas Unterhaltung an den bevorstehenden langen Winterabenden bereiten möge.

Wir wünschen Ihnen schöne Feiertage und einen

guten Rutsch. Auf Wiedersehen im neuen Jahr!

Ihre KiezBlatt-Redaktion

Aus dem Inhalt

              • Liebe Leserinnen, liebe Leser
              • Geschäfte und Lokale in der Sophie-Charlotten-Straße
              • Die Sophie-Charlotten-Straße
              • Historische Häuser im Kiez (13)
              • Großgaragen des Westens
              • Kneipen im Kiez (4)
              • Offener Brief
              • Wir begrüßen im Kiez ...
              • Wir gratulieren...
              • Gewerbenotizen
              • Schöne Einzelhandelsgeschäfte
              • Ateliers und Galerien im Kiez (9)
              • aktiv im kiez
              • Immobilienspekulanten
              • Nackte Fassaden versus Fassadenbegrünung mit Wildem Wein
              • Vier Jahre Repair Cafe
              • Aus Jüterbog nach Berlin
              • Autobahnanschluss
              •  „Eine neue Etappe“
              • Buchtipp des Quartals
              • Ausstellungen im Bröhan-Museum
              • Kieznotizen
              • Neues vom Ziegenhof
              • Buchbesprechung
              • Kunst im Kiez
              • Vermischtes
              • Impressum
                              Link zum Seitenanfang