Kiez-Nachrichten

Sonntag 24. Oktober 2021

Von: Klaus Betz

KIEZKALENDER 2022 erschienen!
Kiezkalender 2022 Plakat

Kiezkalender 2022 Plakat

Der Kiezkalender für das nächste Jahr ist in 15 Geschäften, Lokalen und Einrichtungen im Kiez erhältlich. Zum Preis von unverändert 5 Euro enthält er wieder 12 historische Fotos aus unserem Kiez.

  • Bernhardts Bäckerei, Knobelsdorffstr. 39
  • Buchhandlung Godolt, Danckelmannstr. 50
  • Falken-Apotheke, Danckelmannstr. 51
  • Frisörsalon Appel, Knobelsdorffstr. 10
  • Kastanie, Schloßstr. 22
  • Kleine Kneipe, Klausenerplatz 22
  • Markgäfler Weine, Spandauer Damm 27
  • Optiker Eberle, Wundtstr. 17
  • Reproland, Horstweg 8
  • Schuh Bergemann, Horstweg 30
  • Schuh Ebert, Nehringstr. 32
  • Taverna Karagiosis, Klausenerplatz 4
  • Tee-o-d`or, Klausenerplatz 15
  • Vinifera, Klausenerplatz 6

Kiezbündnis Klausenerplatz e.V.

Logo: Kiezbündnis Klausenerplatz e.V.

Vom Spandauer Damm bis zum Kaiserdamm und von der Schloßstraße bis zur Sophie-Charlotten-Straße reicht das alte Charlottenburger Quartier, das im Laufe von über 300 Jahren zunächst als "Schloßviertel", in der Kaiserzeit als „Zille-Kiez“ und in der Weimarer Republik als „roter Kiez“ oder als „kleiner Wedding“ bekannt war.

In den 60er-Jahren zogen vorwiegend „Gastarbeiter“ und Studenten in das mehr und mehr verfallende Altbauquartier, ehe es schließlich zum „Sanierungsgebiet Klausenerplatz“ und einer Hochburg von Hausbesetzungen wurde.  Heute ist der Klausenerplatz-Kiez zu einem beliebten Innenstadtbezirk geworden.

Manche sprechen auch vom Knobelsdorff-, Danckelmann-, Seeling- oder vom Nehringkiez, je nachdem, welche Straße ihnen als würdig erscheint, Namenspate des Quartiers zu sein.

 

 

Wir über uns

In diesem Wohnviertel gründete sich 1999 das „Kiezbündnis Klausenerplatz e.V.“ als Vereinigung engagierter Anwohner und Gewerbetreibender, die aktiv dazu beitragen wollen, ihren Kiez zu einem Ort zu machen, an dem sich Menschen verschiedener Generationen, Nationalitäten und Weltanschauungen wohl fühlen können.

Das Kiezbündnis Klausenerplatz e.V. hat seither zur positiven Entwicklung des Quartiers mit zahlreichen Aktivitäten beigetragen: Kiezfeste, Sperrmülltage, Flohmärkte,  Kinderfeste, Sportevents, Kunstfestivals, Konzerte, Ausstellungen und Lesungen, Kiezkalender und Publikationen zur Stadtteilgeschichte, Verkehrs-, Gewerbe- und Wohnumfeldaktionen oder die Herausgabe der Stadtteilzeitung „KiezBlatt“ gehören zu unseren regelmäßigen Projekten im Kiez.

Dies alles erfolgt ehrenamtlich, wobei wir Wert darauf legen, parteipolitisch und weltanschaulich unabhängig zu sein.

Startet den DownloadWir über uns.

Das Kiezbündnis freut sich über Ihre Mitarbeit und/oder eine Interner LinkMitgliedschaft bzw. Interner LinkFördermitgliedschaft.

 

 

Fassadenausschnitt im Kiez am Klausenerplatz
Fassadenausschnitt
Bürger sitzen im Freien an Biertischen
Kiezfest
Bewohner des Kiezes Klausenerplatz halten einen Plausch auf der Straße
Bewohner
Buntes Treiben beim Kiezfest
Kiezfest

Sonstige Mitteilungen

26.09.21
Bilder von der Demo A 100 am 6. Juni 2020
Link zum Seitenanfang